x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Donnerstag, 17.08.2017

Vorgang

Der Begriff Vorgang wird im Zusammenhang mit einem Projekt zumeist in Verbindung mit einem Netzplan gebraucht. In den englischsprachigen Richtlinien wird Vorgang meist als „Activity“ bezeichnet, wobei der PMBOK Guide auch den Begriff „Schedule Activity“ nutzt, um zu verdeutlichen, dass es sich um einen Vorgang im engeren Sinne handelt. Nach DIN 69900:2009 wird ein Geschehen mit definiertem Anfang und Ende als Vorgang bezeichnet. Definiert werden diese Elemente durch die Netzplantechnik, innerhalb des Netzplans werden die einzelnen Vorgänge anschließend ihrer Reihenfolge entsprechend verknüpft.

Jetzt kostenlos anfordern

Netzplan

Bei einem Netzplan handelt es sich um die Darstellung der Ablaufstruktur eines Projektes. Diese kann sowohl tabellarisch, als auch graphisch erfolgen. Innerhalb des Netzplans werden Vorgänge als Knoten oder auch Pfeile dargestellt, weshalb die Netzpläne entsprechend als Vorgangsknoten- oder Ereignisknotennetzpläne bezeichnet werden. Die Darstellung der Anordnungsbeziehungen der Vorgänge erleichtert die Übersicht über ein Projekt und bietet die Möglichkeit eine zeitliche Planung durchzuführen.

 

 

Arbeitspakete

Je nach Umfang des Projekts werden nicht alle Vorgänge zusammen in einem Netzplan dargestellt. Als Basis zur Definition der einzelnen Ablaufelemente dienen eher Arbeitspakete. Diese werden bei der Projektstrukturplanung festgelegt und beschreiben eine abgrenzbare Aufgabe innerhalb eines Projektes. Diese Aufgabe verfolgt ein festgelegtes Ergebnis und soll bis zu einem festgelegten Zeitpunkt durch eine Person beziehungsweise Organisationseinheit umgesetzt werden. Auch der Aufwand des Arbeitspaketes wird vorab definiert. Man kann bei einem Arbeitspaket daher auch von einem kleinen Projekt innerhalb des Gesamtprojekts sprechen. Bei der Bildung von Vorgängen auf Basis der Arbeitspakete, entstehen meist mehrere Vorgänge aus einem Paket, obwohl theoretisch auch die Möglichkeit besteht, dass mehrere Arbeitspakete zu einem Vorgang zusammengefasst werden.

 

 

Innerhalb des Netzplans werden die Vorgänge logisch verknüpft und gegebenenfalls zu Sammelvorgängen zusammengefasst, wenn sie beispielsweise organisatorisch zusammenhängen. Dies geschieht ohne Beachtung ihrer Zugehörigkeit zu bestimmten Arbeitspaketen, da dieser Aspekt für die Terminplanung nicht von Bedeutung ist.