x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Mittwoch, 28.06.2017

Vollkosten

Der Begriff Vollkosten entstammt der Kostenrechnung und bezeichnet die Summe der anteilig verrechneten Gemeinkosten und der zurechenbaren Einzelkosten eines Kostenträgers. Innerhalb eines Projektes kann ein Kostenträger ein abgegrenztes Arbeitspaket oder eine einzelne Aufgabe sein.

 

Jetzt kostenlos anfordern

Einzelkosten

Sind Kosten direkt einem Kostenträger zuzuordnen, so handelt es sich dabei um Einzelkosten. Allgemein werden mit diesem Begriff diejenigen Kosten beschrieben, die durch den Mitteleinsatz zur Leistungserstellung anfallen. Bezogen auf die Personalkosten wäre ein Beispiel für die Einzelkosten das Bruttogehalt inklusive aller Nebenleistungen und Arbeitgeberanteile. Bezogen auf ein Projekt, sind Einzelkosten etwas anders zu definieren. Sie sind hier der Anteil aller beeinflussbaren Projektkosten. Da Gemeinkosten nicht durch die Projektsteuerung beeinflusst werden können, sind sie für das projektinterne Controlling von geringerer Bedeutung. Die Betrachtung der Vollkosten eines Projektes scheint somit wenig zweckmäßig, zumal die Einzelkosten durch weniger Aufwand erfasst werden können.

 

Gemeinkosten

Kosten, die nicht direkt einem Produkt oder einer Dienstleistung zugerechnet werden können, werden als Gemeinkosten bezeichnet. Zu ihnen zählen beispielsweise Verwaltungskosten, Mieten, Kosten für Fortbildungen, Ausgaben für PR oder auch Telefonkosten.  Häufig wird eine Unterscheidung zwischen „echten“ und „unechten“ Gemeinkosten vorgenommen. So könnte der Verbrauch von Druckertinte direkt einem Kostenträger zugerechet werden, jedoch wäre der Aufwand für die Bestimmung dieser Kosten unverhältnismäßig hoch. Entsprechend werden diese Kosten als unechte Gemeinkosten anteilig auf alle Kostenträger verteilt. Dies kann beispielsweise durch Pauschalen oder prozentuale Aufschläge erfolgen. 

 

Verrechnung im Projekt

Ob die Bestimmung der Vollkosten und damit aller Einzel- und Gemeinkosten des Projektes tatsächlich sinnvoll ist, hängt von dessen Art und Komplexität ab. So werden bei Dienstleistungsprojekten häufig so hohe Kostensätze veranschlagt, dass nicht nur die Einzelkosten, sondern gleich die Vollkosten gedeckt werden können.  Bei kleinen Projekten empfiehlt es sich häufig, auf die Vollkostenrechnung zu verzichten und nur die Einzelkosten zu bestimmen, da diese leichter steuerbar sind und Gemeinkosten ohnehin anfallen. Um wiederum einen genauen Überblick über die Kosten eines großen Projektes zu erhalten, könnte sich der Aufwand zur Bestimmung der Vollkosten doch lohnen.