x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Dienstag, 17.10.2017

Veränderungsmanagement

Das Veränderungsmanagement oder auch Change Management genannt, kann man nicht ganz eingrenzen. Der Bereich wird dem Bereich der Organisationsentwicklung  zugeordnet.

 

Die meisten Unternehmen  der heutigen Zeit unterliegen ständigen Veränderungsprozessen. Das Veränderungsmanagement beschäftigt sich mit der Führung von Veränderungsprozessen. Somit kann man das Veränderungsmanagement als normaler Bestandteil gesehen werden.

 

Jetzt kostenlos anfordern

Auslöser für die Einrichtung eines Veränderungsmanagements zählt unter anderem auch das Qualitätsmanagement mit den bekannten Konzepten Six Sigma oder Total Quality Management. Um die massive Änderung von Arbeitsabläufen und teilweise auch die Veränderung von Organisationsstrukturen koordiniert zu verändern, ist der Einsatz eines Veränderungsmanagements empfehlenswert. Wird dieser Bereich vernachlässigt, kann es dazu kommen, dass die fachlichen  Konzepte daran scheitern, dass sie nicht bis in alle Ebenen des Unternehmens reichen oder die Beteiligten nicht hinreichend diesbezüglich informiert wurden. Da diese Aufgabe sehr anspruchsvoll ist, werden von den Unternehmen oft externe Berater engagiert. Im Bereich des Veränderungsmanagements sind sie als Change Agents bekannt.

 

Da Veränderungsprozesse meist die Mitarbeiter direkt betreffen, reagieren diese oft sehr skeptisch  in Hinsicht auf die angestrebten Veränderungen. Veränderungen und Widerstände können jedoch durchaus  auch in eine Unterstützung bei dem Veränderungsprozesses verwandelt werden. Dies zu bewirken ist eine Aufgabe des Veränderungsmanagements. Der Begriff des Akzeptanzmanagements setzt sich in diesem Bereich langsam durch. Dieses befasst sich mit der Steigerung der Akzeptanz bei den Nutzern eines bestimmten Produktes oder der Akzeptanz der Mitarbeiter eine neue Maßnahme anzunehmen.

 

Das Veränderungsmanagement ist direkt mit dem Projektmanagement verbunden. Allein die Tatsache, dass ein Veränderungsprozess in einem Unternehmen auch ein Organisationsentwicklungsprojekt ist und ein jedes Projekt eine Veränderung des bekannten Zustandes mit sich bringt. So ähnelt sich mit der Zeit das Veränderungsmanagement immer mehr dem Projektmanagement. Es scheint sogar zulässig, dass die beiden Begriffe des Veränderungsmanagements und des Projektmanagements miteinander zu verbinden.

 

Im Gegensatz dazu ist das Veränderungsmanagement streng von einem Änderungsmanagements oder Konfigurationsmanagements zu trennen. Da im Englischen der Begriff Change Management jedoch für beide Bereiche genutzt wird, kann dies leicht zu Verwirrungen führen.