x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Donnerstag, 17.08.2017

Rolle

In der Projektorganisation bezeichnet der Begriff Rolle eine Funktion, die temporär von einer Organisationseinheit oder Einzelperson übernommen wird. Diese Funktion wird genau definiert und zeichnet sich durch spezifische Aufgaben, Verantwortungen und Befugnisse aus. Darüber hinaus muss zu einer vollständigen Rollendefinition auch angegeben werden, ob die Rolle von einer Person allein, oder nur von einer Gruppe übernommen werden kann. Im letzten Fall spricht man von einer teilbaren Rolle. Es existieren auch kombinierbare Rollen, diese zeichnen sich dadurch aus, dass eine Person mehrere dieser Rollen übernehmen kann. Um bestimmte Funktionen ausüben zu können, muss eine Person oder Organisationseinheit häufig über entsprechende Qualifikationen und Eigenschaften verfügen. Diese sind daher häufig ebenfalls in der Rollenbeschreibung angegeben.

 

Dass gerade im Zusammenhang von Projekten von „Rollen“ statt „Funktionen“ gesprochen wird, unterstreicht die zeitliche Begrenzung der spezifischen Aufgaben auf ein bestimmtes Projekt. Beispiele für Rollen können der Auftraggeber, der Projektleiter, der Qualitätsverantwortliche oder auch der Controller sein. Da die Funktionen projektabhängig definiert werden, können Anzahl und Aufgaben von Rollen von Projekt zu Projekt variieren.

 

Jetzt kostenlos anfordern

Aufgaben und Verantwortlichkeiten

Die spezifischen Aufgaben die zu einer Rolle gehören, sind durch Prozesse definiert. Diese werden den verschiedenen Rollen zugewiesen und enthalten entsprechende Aufgaben. Die Verantwortlichkeiten sind ebenfalls durch die Prozesse vorgegeben, da sowohl die Rolle, als auch die Zielvorgaben Verantwortlichkeiten schaffen. Zusätzlich besteht meist eine Verantwortlichkeit gegenüber der hierarchisch höheren Rolle. Diese übernimmt die Überwachungsfunktion und kontrolliert beispielsweise, dass Zwischentermine und ähnliches eingehalten werden.

 

Zuweisung von Rollen und Befugnissen

Erst nachdem das Projektteam zusammengestellt wurde, können die einzelnen Rollen verteilt werden. Bei der Zuweisung muss die jeweilige Person beziehungsweise Gruppe eine Rollenbeschreibung erhalten, um alle Aufgaben richtig wahrnehmen zu können. Außerdem muss die Rolle mit den entsprechenden Befugnissen ausgestattet sein, da sonst die Umsetzung der Aufgaben nicht möglich wäre. So muss ein Teilprojektleiter über Weisungsbefugnis gegenüber den Teammitgliedern verfügen, um das Teilprojekt überhaupt leiten zu können.