x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Dienstag, 17.10.2017

Projektorganisation

Betrachtet man die DIN 69901, so ist der Begriff der "Projektorganisation" als die "Gesamtheit der Organisationseinheiten und der aufbau- und ablauforganisatorischen Regelungen zur Abwicklung eines bestimmten Projektes" definiert. Zu beschriebener Projektorganisation gehören neben den Gremien (also dem Lenkungsausschuss oder Teambesprechungen) auch organisatorische Regelungen (Betriebsvereinbarungen, das Projekthandbuch, usw.) und die Entscheidungs- und Führungsstrukturen (Das sogenannte Organigramm eines Projektes).

 

Jetzt kostenlos anfordern

Ist das Projekt entsprechend umfangreich, empfiehlt sich die Schaffung einer eigene Verwaltungsstelle, dem sogenannten Projektsekretariat. Bei einem projektorientierten Unternehmen übernimmt die Aufgabe der Unterstützung der Projektorganisation beim Aufbau oder der standardisierten Vorgabe ein beständiges Projektbüro.

 

Grundsätzlich unterscheidet man in drei Gruppen der Projektorganisation:

  1. Stabs-Projektorganisation
  2. Matrixprojektorganisation
  3. Reine Projektorganisation

 

Die Erläuterung dieser drei unterschiedlichen Typen sei an anderer Stelle ausführlich gewährleistet. Nichtsdestotrotz ist die Wichtigkeit der Projektorganisation unverkennbar: Der Zusammenbruch der Projektstruktur wäre bei einem Fehlen der Projektorganisation nicht zu vermeiden, gerade größere und komplexere Projekte, bei denen auch noch mehrere Wissensgebiete zusammenkommen, bedürfen mit äußerster Dringlichkeit einer speziell dafür geschaffenen Regelstelle, meist ist das dann das Projektsekretariat. Dieses hat die Aufgabe der Gliederung und Strukturierung der während dem Projekt gesammelten Daten und Erkenntnissen. Allerdings werden auch jegliche organisatorischen Aspekte hier verarbeitet. Somit bietet sich den Mitarbeitern eine effiziente Entlastung gerade in diesem Bereich, welcher eigentlich nicht explizit die Kompetenzen des jeweiligen Mitarbeiters fordert. Gerade für diese bleiben dann mehr Zeit, was zur Folge hat, dass das Projekt schneller erledigt wird.

 

Sicherlich ist es sinnvoll, die Projektorganisation kompetent zu verwalten, ob dabei jedoch immer ein eigenes Sekretariat notwendig ist, sollte projektspezifisch debattiert werden - gerade kleinere Projekte können auch ohne eine solche Organisationsstelle verwaltet werden, welche schließlich weitere finanzielle Mittel benötigt - und die könnte man ansonsten eigentlich für das Projekt verwenden.