x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Donnerstag, 17.08.2017

Projektlaufzeit

Der Zeitraum zwischen Projektlaufzeit und Projektabschluss wird als Projektlaufzeit bezeichnet. Derweil sind Elemente wie das Projektbudget und das Projektziel als Eckpunkte des Magischen Dreiecks mit Hilfe von DIN Normen festgelegt. Nicht jedoch existiert eine Definition der Projektlauzeit, welche schließlich das dritte Standbein des Magischen Dreiecks darstellt. Teile davon sind aber bereits erklärt: Die Begriffe "Dauer" und "Termin" finden sich in der DIN nämlich wieder - wenn auch sehr allgemein formuliert.

 

Jetzt kostenlos anfordern

Letztendlich ist die Projektlaufzeit auch ein Indikator für den Umfang des Projektes, denn das ist nur eine Größe, die in diese Variable mit einspielt. Weiterhin nehmen die Projektbeteiligten bzw. die Kompetenz der einzelnen Mitarbeiter sowie deren Anzahl, die finanziellen Mittel und natürlich die Art des Projektes an sich einen großen Einfluss auf die Projektlaufzeit. Die Projektlaufzeit an sich sollte zuvor im Projektplan festgesetzt werden.

 

Von der Laufzeit des Projektes hängt sehr viel ab: In erster Linie steigen mit jedem Tag die Kosten, denn sowohl die Mitarbeiter als auch der Unterhalt für die Räumlichkeiten odereventuell angemietete Geräte kommt jeden Tag hinzu. Besonders ärgerlich ist deshalb eine Pause.

 

Diese kann verschiedene Ursachen haben: Beispielsweise eine fehlende Lieferung oder ein kranker Mitarbeiter der in der Arbeitskette fehlt. Deshalb sollte man immer einige Ausweichpläne parat haben und sich nicht nur auf einen Lieferanten beschränken. Zusätzlich ist es hilfreich, vorausschauend zu planen und so möglichst früh die bald benötigten Teile einzukaufen - oder das Know-How. Weiterhin ist es überaus hilfreich, wenn mehrere Mitarbeiter für einen Job qualifiziert sind, sodass im Falle eines Ausfalles schnell jemand einspringen kann - auch wenn dieser nur halb so gut sein wird, alles ist besser als eine Pause. Ähnlich einem Baustopp kann diese je nach Umfang des Projektes pro Tag schon mehrere hunderttausend bis millionen von Euro kosten.