x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Samstag, 24.06.2017

Projekterfolg

Ein Projekt gilt insbesondere dann als erfolgreich, wenn die im Projektplan festgesetzten Ziele (also hinsichtlich des Budgets, den Terminen und auch des Ergebnisses) eingehalten wurden, also auch die Zwischenziele und Milestones – im Grunde das perfekte Projekt.

 

Auch wenn diese Ziele übertroffen wurden gilt das Projekt natürlich als erfolgreich, dagegen kann keiner etwas sagen. Sobald jedoch ein Ziel nicht eingehalten wurde, besteht die Möglichkeit, den Erfolg des Projektes in Frage zu stellen, denn selbst wenn die meisten das Projekt dennoch als Erfolg ansehen würden, so liegt dieser Entscheidung nur ein subjektives Fundament zu Grunde. Der Standpunkt des jeweiligen Stakeholders kann also variieren und hängt auch von dessen Erwartungshaltung ab.

 

Jetzt kostenlos anfordern

Wie so oft wäre eine Vereinheitlichung der Projekterfolge bei deren Vergleich ziemlich von Vorteil, so ähnlich wie in der Schule. Doch ebenso ähnlich ist es mit den Projekten wie mit dem Deutschunterricht: Eine Leistungsbeurteilung ist extrem vom Lehrer abhängig. Dennoch kann eine Leistungsbeurteilung hilfreich sein, die Subjektivität behält man natürlich stets im Hinterkopf, doch meist führt dies nicht zu extremen Abweichungen in der Bewertung des Projekterfolges.

 

So ist das offensichtlichste Kriterium das der Erreichung des geplanten Projektzieles. Jedoch wird es sich früh als nicht ausreichend erweisen und in die Irre führen. Oft werden die unterschiedlichen Folgen des Projektes vergessen, die selbiges für den Auftraggeber hat, schließlich wird das Projekt innerhalb eines vertraglichen Rahmens zwischen Auftraggeber und – nehmer abgewickelt. Der Auftraggeber will mit dem Projekt meistens noch weiter gehen, beispielsweise daraus Profit schlagen. Ist das Projektziel zwar erreicht, aber die wirtschaftliche Verwendung besteht nicht mehr, so ist das Projekt für den Projektgeber prinzipiell gescheitert, wenngleich das Ergebnis akzeptiert und honoriert wird.

 

Wurde das Projekt aber beispielsweise dem sich ändernden wirtschaftlichen Umfeld angepasst und damit einer wirtschaftlichen Verwendung geeigneter, so ist das Projekt im Sinne der Abweichung vom ursprünglichen Projektplan zwar ein Misserfolg, hinsichtlich den vom Auftraggeber gesetzten Zielen allerdings war das Projekt erfolgreich.

 

Auch hier ist die Entscheidung über einen Projekt(miss)erfolg ziemlich variabel.