x

Tragen Sie hier bitte Ihre Emailadresse ein,
der Report ist garantiert 100% kostenlos!

Projektmanagement, Projekt, Software

Kein Spam! Ich hasse Spam und werde Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben
Kein Abo und garantiert keine Kosten! Link zum Datenschutz (hier klicken)

Samstag, 24.06.2017

Prognose

Bei einer Prognose handelt es sich im Allgemeinen um eine Vorhersage, die aufgrund von Erfahrungswerten getroffen wird. Im Zusammenhang mit dem Projektmanagement wird häufig von Prognosen gesprochen, da sie fester Bestandteil des Vorgehens innerhalb der Planung und Steuerung des Projekts sind. Schon um erste Ansätze zur Planung zu haben, müssen Annahmen getroffen werden. Gleichzeitig muss abgewogen werden, ob ein Projektziel als erreichbar betrachtet werden kann und ob einzelne Arbeitsschritte tatsächlich mit dem eingeplanten Aufwand umsetzbar sind. All diese Überlegungen bauen auf Prognosen, die wiederum im Kern auf drei verschiedene Informationsquellen zurückgreifen: Erfahrungen aus bereits abgeschlossenen Projekten, Einschätzungen durch Experten und dem Durchdenken verschiedener Szenarien.

 

Jetzt kostenlos anfordern

Vorgehen

Für die meisten Prognosen wird Erfahrungswissen herangezogen. Bereits erhobene Daten erlauben mit Hilfe von Hochrechnungen und unterschiedlichen Vorhersagemethoden eine meist relativ zuverlässige Aussage über zukünftige Bedarfe und Entwicklungen. Da dieses Vorgehen jedoch voraussetzt, dass bereits Erfahrungswissen auf dem betreffenden Gebiet gesammelt wurde, ist es nicht auf neue Problemstellungen und Projekte anzuwenden. Hier muss die Prognose auf Schätzungen zurückgreifen, die von Experten abgegeben werden. Dieses Vorgehen ist mit wesentlich höheren Abweichungen verbunden und meist weniger verlässlich als die Prognose auf Basis von Erfahrungswerten. Das liegt daran, dass auch Experten nur begrenzt eine völlig neue Situation richtig einschätzen können. Zieht man mehrere Experten zu Rate, können sogar äußerst unterschiedliche Meinungen vertreten werden. Um diese Prognosen dennoch etwas verlässlicher zu machen, werden sie durch Szenarien gestützt. Durch unterschiedliche „Wenn-Dann-Annahmen“ können die Möglichkeiten zumindest eingeschränkt werden.

 

Prognosen im Projektverlauf

Je weiter das Projekt voranschreitet, desto leichter fällt es, Entwicklungen abzusehen und verlässliche Prognosen zu treffen. Auch bei neuartigen Projekten können im Verlauf Daten erhoben werden. Auf Basis dieser Erfahrungswerte kann von einem Arbeitspaket oder einer Projektphase besser auf die nächste geschlossen werden, als ganz ohne Ansatzpunkte. Auch Kennzahlen, die im Laufe des Projekts erhoben werden, können zu Prognosen beitragen. So sagt die Prognose der voraussichtlichen Projektkosten im Rahmen des Cost Performance Index etwas über die zu erwartenden Gesamtkosten des Projektes aus.